Insekten-Tour

Ein kleines Anliegen am Rande: Lasst das Springkraut leben, immerhin bietet es den Insekten aller Art, vor allem Bienen und Hummeln, Nahrung. Ja klar die Pflanze ist „eingeschleppt“ und „nicht heimisch“ aber zumindest bei uns in der Gegend existiert es auch neben anderen Pflanzen und „killt“ diese nicht.

Und wenn man es schon bekämpfen will, dann bitte nicht den Kindern sagen sie sollen mit Stöcken auf die Pflanzen eindreschen auf denen gerade die Bienen sitzen, wie unlängst direkt neben unserem Haus passiert. Wenn ihr es dezimierenwollt,  dann zumindest an der Wurzel ausreißen, einsammeln und Fachgerecht im eigenen Biomüll, oder an der nächsten Abgabestelle für Grünschnitt entsorgen. Denn wenn man Springkraut nur oberflächlich ausreißt, vermehrt es sich trotzdem weiter, und dann bringt der Pflanzenvandalismus genau gar nix liebe Leute. Außer dass ihr den Insekten Futter wegnehmt oder bei solchen Aktionen sogar welche umbringt. Da könnt ihr auch noch soviele Seedbombs in eure Gärten schmeißen und euch „Bienenfreunde“ an eure Fahnen heften…  Außerdem werden Böschungen, Wegränder und Ufer durch hermliegendes, totes Springkraut auch nicht ansehnlicher.

Fazit: Springkraut entweder in Ruhe lassen oder fachrecht entwurzelt UND auch entsorgen und nicht rumliegen lassen.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s